Archiviert in der Kategorie "Reingeworfen"

Oooooch nööööö !!!!

24. September 2008 - 0:43 Uhr

Kommen wir zu den Abgründen der deutschen Unterhaltungslandschaft. Johannes B. Kerner. Sechs Jungs unterhalten sich darüber, was Frauen fühlen. Ganz langsam noch einmal zum Mitdenken: Es sind bestenfalls Frauen im Publikum. Hallo?

Ja, es war nicht das einzige Thema. Es war in großen Teilen eben der Sch**z-Vergleich zwischen Mario Barth und anderen „Comedians“ – wer macht das größte Stadion voll? Seit wann macht ZDF Promo für RTL? Lange? Riiiiichtig! Aber egal. Man könnte auch eine Diskussionsrunde zum Weltfrieden mit George Doppelblöd Bush und Wladimir „ich bin Chef“ Putin besetzen und ähnlich weltfremde Ergebnisse erwarten.

Ach ja, auch noch Promo für Moritz Bleibtreu – oder Eichinger – und seinen neuen Film. Betroffenheit gehört auf den Lehrplan.

Ich fühle mich beim Fernsehkonsum zunehmend mental unterfordert und vergewaltigt.

Hmmh …

23. September 2008 - 22:09 Uhr

Wenn die US-amerikanische Regierung 700 Milliarden in den Kapitalmarkt pustet – heißt das dann, dass sie sich keine Kriege mehr leisten können? So ein Irak-Krieg kostet ja immerhin bis dato 616 Milliarden. Es wäre zumindest eine Gegenfinanzierung, die einem bei dem ganzen Elend noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern könnte …

Mal wieder etwas dazu gelernt

21. September 2008 - 21:04 Uhr

Nämlich, dass ein „Travel Bug Hotel“ keine billige Absteige für minderbemittelte Weltenbummler ist und ein „Multi-Cache“ den Compustel keinen Deut schneller macht. Wer mit den Begriffen etwas anfangen kann, wird es leicht erraten: Ich hatte Geocaching-Premiere.

Dazu trieb es uns – lassen wir es bei einem anonymisierenden „Die glorreichen Sieben“ – in den Pfälzer Wald in der Nähe von Kaiserslautern. Auf der Tagesordnung standen ein Travel Bug Hotel, in dem Boba Fett die Weiterreise erleichtert wurde, drei „Traditionals“ und ein „Multi„. Ich glaube, so ein GPS-Dingelchen wird in den weihnachtlichen Wunschzettel integriert. Es macht riesig Spaß, vor allem, wenn man es schafft, bei der Premiere einen Cache selbst und persönlich zu finden (Ha!). Natürlich gibt es keine Bilder mit Spoiler-Gefahr, nur eine hübsche Geocoin und herbstliche Pilze und Moose.

Auch mal das Großgedruckte lesen

6. September 2008 - 12:55 Uhr

Umfragen sind ja sowas von wichtig. Es gibt ja kaum noch eine Sendung, die, wenn sie auch nur noch so peripher politische Themen streift, ohne irgendwelche Umfragewerte auskommt. Manchmal wäre es schon ganz schön, wenn sich die Befragten zu dem äußern würden, was gefragt wird und nicht zu dem, was sie denken, was gemeint sein könnte.

Wie letztens bei Maybritt Illner, der Sendung mit den lustigen Einspielern, die den folgenden Redner auf sein schwaches Bein stellen sollen. Diesmal als Präludium für Christian Wulff. Ihm wurde folgendes Schaubild unter die Nase gehalten:

Grafik

Ich wäre nicht so spontan für eine „Abschaffung der Rente mit 67“. Zwei Rentenjahre jetzt und ab Jahrgang ’64 keine Rente mehr? Will das wirklich jemand? Gemeint ist wahrscheinlich das Renteneintrittsalter mit 67. Wurde aber nicht gefragt. Soll sich bloß keiner wundern, wenn der „Wählerwille“ erhört wird ;-).

Hypersensibel?

5. September 2008 - 15:11 Uhr

Wenn ein öffentlich-rechtlicher Sender einer „Quizsendung“ den vollmundigen Titel „Wie deutsch bist du wirklich?“ gibt, rollen sich bei mir reflexartig die Fußnägel auf.

Kundendienst

22. August 2008 - 18:57 Uhr

Mimimimi“ hält sich richtig tapfer bei den Suchanfragen über Google. Hätte ich nicht gedacht. Das schreit doch nach Zugabe von Freund Beaker.

Was Paul Potts kann, kann Beaker schon lange. Lassen sie sich in die Welt der Oper entführen. Bitte keine Tränen in die Tastatur laufen lassen.

Und Waldorf und Statler haben auch die Zeichen der Zeit erkannt:

Google ist doof!

21. August 2008 - 2:20 Uhr

Ich mag es ja, wenn ich über Google gefunden werde.

Aber muss es gleich „Zeichen des Älterwerdens“ auf Seite 1 sein? Pfffffffff !!!!