Pah, von wegen Krise!

3. Juni 2009 - 13:26 Uhr

2008 war durchaus kein gutes Jahr für die heimische Basilikumernte. Eine Umstellung in der Strategie hin zur Eigenproduktion und Kontrolle des gesamten Wachstumsprozesses lässt für dieses Jahr eine sehr optimistische Prognose zu.

Eine erste Qualitätskontrolle in Form von selbst gemörserter Pesto alla genovese ließ keine Wünsche offen außer auf mehr.

Bevor nun der nächste Schritt, die Auslagerung der Überschussmenge auf befreundete Balkone und Fensterbänke, erfolgt, ein Überblick über die Gesamtproduktion.

Basilikum

4 Kommentare zu “Pah, von wegen Krise!”

  1. Elke meint:

    Das ist ja mal ein ehrgeiziges Projekt! Ich bin da bescheidener: schwupps auf dem Markt einen Pott mit Basilikum gekauft, im Rekordtempo abgepflückt und Mozzarella damit bekleidet, und schon sieht das Teil aus wie ein gerupftes Huhn. Von obiger Üppigkeit keine Spur (mehr) …


  2. Quintus meint:

    Warum habe ich auf einmal Lust auf Tomaten mit Mozzarella? Kurzer Blick in den Kühlschrank: Alles da!
    Danke für die Anregung :-).


  3. Carmen meint:

    Jemand in der Einöde freut sich schon auf „die Auslagerung der Überschussmenge auf befreundete Balkone und Fensterbänke“.

    Werde dann auch versuchen, die weitere Produktion im Sinne der Nachhaltigkeit zu betreiben:-)


  4. Quintus meint:

    Ich bin mir sicher, dass es in gute Hände kommt :-).