Ingwer statt Koriander

Netvibes erschien heute in der neuen „Ginger“ Version für alle Nutzer, die das alte „Coriander-Release“ ablöst. Leider habe ich die Beta-Anmeldung zu spät beachtet und konnte mir daher vorher kein Bild von den neuen Funktionen machen.

Netvibes ist ein Dienst ähnlich iGoogle, mit dem sich recht einfach eine persönliche Startseite zusammenstellen lässt. Neben der Möglichkeit RSS-Feeds darzustellen, gibt es eine recht große Anzahl kleiner web-basierter Anwendungen, so genannte Widgets, zum Beispiel ortsbezogene Wettervorhersagen, Spiele, Suchwerkzeuge und so weiter.

Neu in der aktuellen Version ist die Möglichkeit selbst ein so genanntes „Universum“ zu erstellen. Eine Seite, die ebenso gestaltbar ist wie die eigene personalisierte, aber für jeden zugänglich ist. Um es mit Jean Pütz zu sagen: Ich hab da mal was vorbereitet. Das Nette daran ist, dass man mit einem Klick Inhalte „fremder“ Universen auf die eigene persönliche oder öffentliche Seite übertragen kann.

Die beiden weiteren neuen Funktionen, Aktivitäten beziehungsweise Kontakte zu verwalten kann ich momentan noch nicht beurteilen. Zum einen kann ich den höheren Wert der Aktivitätenfunktion für mich momentan nicht sehen und bei den Kontakten kann man nur Dienste durchsuchen, die ich nicht nutze. Aber vielleicht gefällt es dem einen oder anderen ja ;-).

Dieser Eintrag wurde in Internet veröffentlicht.