Angriff der Killertomate

TomateSpätestens seit der Plusminus Sendung vom 5.2.2008 schlägt das seltsame Abmahnverhalten eines Webseitenbetreibers in der Blogosphäre verhaltene bis hohe Wellen.

Wem soll man nun einen Vorwurf machen? Dem Betreiber, der sich mit überzogenen Forderungen zwar legal aber nicht legitim verhält, oder dem Gesetzgeber, für den die private Nutzung noch nicht so recht angekommen ist? Hierzu habe ich mich ja schon an anderer Stelle ausgelassen.

Ein Vorwurf, den PlusMinus erhebt, ist, dass die Bilder regelrecht als Köder ausgelegt seien. Dem mag man zustimmen oder nicht. Es ist jedenfalls nicht selbstverständlich, dass Bilder im Suchergebnis so nach oben steigen. Purer Zufall ist hier wohl nicht am Werk.

Was auf jeden Fall stimmt, ist, dass hier jemand in hohem Maße Suchmaschinenoptimierung betreibt. Es geht eben nicht darum, aus Menschenliebe Rezepte zu veröffentlichen sondern um eine werbefinanzierte Seite, die vor Google-Anzeigen und Firmenwerbung nur so strotzt. Hierzu werden auch „Nebenprojekte“ des gleichen Anbieters genutzt, um eine möglichst starke Verlinkung zu erzielen. Ãœbrigens tragen ironischerweise gerade Blogs eben auch zu der hohen Linkdichte bei.

Lustig sind einige Änderungen, die in den letzten Tagen dort zu beobachten sind. Es ist nicht mehr von „kostenlosen Rezepten mit Foto“ die Rede, wie in dem Plusminus-Beitrag, sondern nur noch von „Rezepten“. Was noch zu beobachten ist, ist das der Betreiber eine deutlichere Kennzeichnung derzeit mit Hochdruck vornimmt. Sei es nun um „Vergessenes“ nachzuholen oder aus Gutmenschlichkeit – wie auch immer. Ich habe mal einige Screenshots angefertigt und für die Nachwelt gesichert. Ich wäre ja schön blöd, diese zu veröffentlichen ;-).

Zumindest in einem Punkt sagt der Betreiber in Sachen Urheberrecht der Fotos nicht die Wahrheit: Angeblich sind alle Fotos selbst fotografiert. Auf den Werbeseiten für den Pfannenhersteller Harecker werden jedoch augenscheinlich dessen Bilder in bearbeiteter Form wiedergegeben. Allerdings zeichnet laut Impressum hier ein anderer Fotograf verantwortlich. Diese sind auch nicht als aus anderer Quelle genommen gekennzeichnet. Nur mal so erwähnt ;-).

Dieser Eintrag wurde in Internet veröffentlicht.

1 Kommentar auf “Angriff der Killertomate

  1. lasti sagt:

    Vor allem trifft es dann immer ahnungslose Blogger und Laien-Webseitenbetreiber – die dürfen dann gleich mal mit ein paar Tausend Euro Abmahngebühr rechnen. Weil ja jeder so viel Geld hat…

    Gut, dass da mal verstärkt drüber berichtet wird.

Kommentare sind geschlossen.