Es gibt Dinge, die sind so absehbar

4. Februar 2008 - 22:09 Uhr

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier – schon steht die Verschwörung vor der Tür.

Heute Mittag habe ich mich noch gefragt, wie lange es dauert, bis sich irgend jemand eine seltsame Theorie zum Zusammenhang zwischen den Datenkabelschäden zusammenstrickt. TATA!

Kommentare sind geschlossen.