Warum ein Blog keinen Pfifferling wert ist ;-)

5. September 2007 - 23:33 Uhr

Eben weil ich eben diese gestern käuflich erstanden habe und damit liebe Freunde bekocht habe. Das geht natürlich alles veritabel von der Zeit ab, die ich andernfalls meinem Blog gewidmet hätte, aber es war es einfach wert :-).

6 Kommentare zu “Warum ein Blog keinen Pfifferling wert ist ;-)”

  1. Markus meint:

    Das Reallife geht immer vor (wär ja noch schöner, wenn nicht). Ins Blog kann ja irgendwann einmal das Rezept gestellt werden.


  2. Ultimonativ meint:

    Sie Schlagzeilen-Effektheischer, Sie! ;-))


  3. Quintus meint:

    @Markus: Genau. Das Rezept muss allerdings noch etwas verfeinert werden, da dies wieder aus der Experimentalküche war und noch ein wenig „nachgeschliffen“ werden müsste. Am Ende kommen dann „Cannelloni mit Pfifferling-Frischkäse Füllung“ heraus ;-).

    @Ultimonativ: Hihi *unschuldig guck*


  4. Jekylla meint:

    Und natuerlich haben Sie vollkommen Recht. Und ich jetzt Hunger :-)


  5. Quintus meint:

    Na denn guten Appetit ;-).


  6. Annette Strauch meint:

    Genau Real Life geht vor. Pfifferlinge würde ich jederzeit einem Blog vorziehen! Annette Strauch