Wie tief ist das Sommerloch?

21. August 2007 - 21:27 Uhr

Also ein klein, klein wenig muss ich mich schon am Kopf kratzen. Ich mag es, wenn Nessie mal wieder im Loch Ness nach Luft schnappt oder irgendwelche Marginalien den Sommer leicht machen. Aber was treibt eine Redaktion so in die Enge, einen Songtext von 1958 mit einer Larifari-Einleitung wie

Mit allerlei Latatatatatatahuwaah und Oehwoewoe: Soulsänger Sam Cooke erzählte wunderbar einfach alles, was man über das Verhältnis zwischen Wissenschaft und dem Rest des Lebens wissen muss – 1958 in „Wonderful World“.

als redaktionellen Beitrag zu veröffentlichen?

Gut, es ist ein schönes Lied. Ich habe es auch 5000 mal oder so gehört und auch den Text verstanden. Ist das aber eine Meldung wert?

Kommentare sind geschlossen.