Kleiner Grenzverkehr

12. Juni 2007 - 17:56 Uhr

Eine der schönen Seiten an Saarbrücken ist die Nähe zu Frankreich. Auf beiden Seiten findet ein reger Einkaufstourismus statt. Zum einen gibt es trotz der wenigen Kilometer ein unterschiedliches Warenangebot, zum anderen kann man an nationalen Feiertagen mal schnell beim Nachbarn ein paar Dinge kaufen.

Nur: Warum können unsere Nachbarn auf Parkplätzen nicht richtig fahren? Ob mir jemand auf dem Zebrastreifen fast den Einkaufswagen weg senst, plötzlich in falscher Fahrtrichtung in Einbahnstraßen jemand vor mir steht, vier(!) Parkplätze mit einem(!) Smart besetzt sind oder die Vorfahrt durch wegschauen und durchfahren geregelt wird, trägt der Wagen in 90% der Fälle ein französisches Kennzeichen. Da könnt ich mich aber mal aufregen!

Huch, hat sich da gerade bei mir ein Vorurteil eingeschlichen? Vielleicht mal kurz ein prüfender Griff an die eigene Nase ;-).

Kommentare sind geschlossen.