Kommen wir nun zum Highlight des Tages

3. Juni 2009 - 20:08 Uhr

erdbeeren

Oder: Tage, an denen man nur an Leckeres denken will ;-).

Pah, von wegen Krise!

3. Juni 2009 - 13:26 Uhr

2008 war durchaus kein gutes Jahr für die heimische Basilikumernte. Eine Umstellung in der Strategie hin zur Eigenproduktion und Kontrolle des gesamten Wachstumsprozesses lässt für dieses Jahr eine sehr optimistische Prognose zu.

Eine erste Qualitätskontrolle in Form von selbst gemörserter Pesto alla genovese ließ keine Wünsche offen außer auf mehr.

Bevor nun der nächste Schritt, die Auslagerung der Überschussmenge auf befreundete Balkone und Fensterbänke, erfolgt, ein Überblick über die Gesamtproduktion.

Basilikum

Herzlichen Glückwunsch!

23. Mai 2009 - 15:19 Uhr

Liebes Grundgesetz,

ich möchte Dir herzlich zum Geburtstag gratulieren. Für 60 Jahre hast Du Dich ganz gut gehalten. Es mag ja Leute geben, die Dich für unmodern halten und an Dir herumkritisieren, Du solltest Dich gefälligst an die moderne Zeit anpassen. Lass die nur reden; die meisten Leute mögen Dich so wie Du bist. Pass nur darauf auf, dass man Dich nicht in Rente schicken will, nur weil Du im Weg bist.

Viele Grüße, ein Freund

999 – Die Spannung wächst

7. Mai 2009 - 23:28 Uhr

Herr Markus schiebt sich auf der Zielgeraden vor Frau Jekylla. Herr Inishmore ist immer für eine Überraschung gut. Frau Elke sprintet unerwartet nach vorn …

Wer wird es schaffen? Vielleicht jemand ganz anderer? Die Leitungen sind geschaltet …

Online-Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten – Maßstäbe

5. Mai 2009 - 13:02 Uhr

Weitgehend unbeachtet von den Massenmedien ist gestern die Online-Petition gegen die von Frau von der Leyen initiierte Sperrung von Internetseiten angelaufen. Knapp einen Tag später (Stand heute 12:20 Uhr) haben bereits 17.500 Bürger diese Petition mitgezeichnet.

Dies ist schon ein erstaunliches Zwischenergebnis. Bisher haben es erst zwei Online-Petitionen zu starkem Zuspruch geschafft:

2008 schaffte die Petition zur Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin innerhalb von drei Wochen einen Zuspruch von 76.855 Mitzeichnern und landete am Ende bei 128.193 Mitzeichnern.

Die Petition Reformvorschläge in der Sozialversicherung – Bedingungsloses Grundeinkommen im Februar diesen Jahres konnte „in der Verlängerung“ noch rund 27.000 Mitzeichner innerhalb einer Woche für sich verbuchen und somit die wichtige Hürde von 50.000 Mitzeichnern nehmen. Die Verlängerung war notwendig, da es kurz vor Ende der Frist aus technischen Gründen nicht möglich war mitzuzeichnen.

Die Grenze von 50.000 Mitzeichnern hat deshalb Bedeutung, da ab dieser Zahl eine öffentliche Anhörung des Petenten zwingend ist.

Vergleicht man diese beiden Petitionen mit der gerade laufenden, so liegt der Schnitt pro Tag bei der Spritsteuer-Petition in den ersten drei Wochen bei 3670, die Bürgergeld-Petition konnte in der medienwirksamen letzten Woche 3860 Mitzeichner pro Tag gewinnen.

Da darf man wohl gespannt sein, bei wie vielen Mitzeichnern diese Petition landet.

Während ich dieses schrub, kletterte die Zahl der Mitzeichner auf über 18.000 (Stand 13:00 Uhr).

Maiwanderung

1. Mai 2009 - 18:20 Uhr

Der diesjährige Maiausflug war tatsächlich als Wanderung ausgelegt und vollzog sich ohne den obligaten Bollerwagen. Es zog uns zu dem heute eröffneten Blies-Grenz-Weg, der sich zwischen Kleinblittersdorf und Sitterswald auf einer Strecke von 15,6 Kilometern hinzieht. Allerdings nahmen wir nur den südlichen Teil in Angriff, da wir keine geschlossene Wanderrattengruppe waren. Also machten wir uns bei Auersmacher auf den Weg.

Auersmacher

Das hatte auch den Vorteil, dass wir der zur Eröffnung versammelten Lokalprominenz nicht begegnen mussten. Allerdings war es unvermeidlich der lokalen Bollerwagen-Promillenz zu begegnen ;-).

Nur wenige Schritte vom Startpunkt öffnet sich diese wunderbare Aussicht über das Bliestal in das benachbarte Frankreich.

Blies Guersviller

Bei Sitterswald, wo sich der Weg hinunter zur Blies wendet, kann man mit einem Fuß in Deutschland und dem anderen in Frankreich stehend die „Moulin de la Blies“ oder „Bliesmühle“ betrachten.

Moulin de la Blies

Beim Einkehrschwung am Mühlenwaldweiher konnten wir sehen, dass nicht nur für das leibliche Wohl der Gäste beim Maifest des Angelsportvereins gesorgt war, sondern dass auch die Fische in nächster Zeit Kaulquappen-All-You-Can-Eat haben werden.

Kaulquappen

Don’t Panic!

29. April 2009 - 21:08 Uhr

Dieses Blog beteiligt sich an der Protestaktion stopp-seite.de. Keine Angst, hier gibt es nichts illegales, sondern nur ab und an aufmüpfige Meinung. Damit das auch so bleiben kann, ist es wichtig, Zensur dort zu stoppen, wo sie entsteht.

Wenn Cookies akzeptiert werden, erscheint der Hinweis auch nur ein einziges Mal und sollte ansonsten nicht nerven :-).