Archiv 6. Juli 2007

Wort des Tages: “Bruttoinlandsglück”

6. Juli 2007 - 12:38 Uhr

In einem klugen Interview mit Jared Diamond über Klimawandel, Umweltschutz und was wir von Stammesgesellschaften lernen können, hat mich der Satz

Zu meinen Lieblingsländern gehört das materiell nicht gerade reiche Bhutan. Die Regierung will nicht primär das Bruttoinlandsprodukt erhöhen, sondern das, was sie Bruttoinlandsglück nennt.

angesprungen. Glück als Staatsziel, gute Idee. Ist dann Jammern verfassungswidrig?

Second to None

6. Juli 2007 - 10:20 Uhr

Unseren Freunden auf den britischen Inseln werden gerne (unter anderen) zwei liebenswerte Eigenschaften zugesprochen, zumindest denjenigen, die wir als “very British” betrachten. Auf der einen Seite die Passion zum sportlich fairen Wettkampf und zum anderen eine gewisse vornehme Bescheidenheit. Auch wer einen Wettkampf gewinnt, bezeichnet sich nicht überschwänglich als Sieger, sondern betrachtet sich augenzwinkernd bescheiden gerne als “Second to None”.

Etwas zu wörtlich genommen haben dies wohl die Juroren eines Backwettbewerbs, die tatsächlich bei nur einer Teilnehmerin einen zweiten Platz vergeben haben. Immerhin, die Lady hat sich damit gesteigert, denn vor elf Jahren schaffte sie schon einmal ein “Third to None”.